Good News: Die Flat Tax ist in der Schweiz auf dem Vormarsch!

Als erster Kanton führt Obwalden 2008 die «Flat Rate Tax» ein und will damit Reiche anlocken. Das Volk stimmte ihr mit 6840 zu 702 Stimmen zu. Bei einer Stimmbeteiligung von 33,1 Prozent legten 90,7 Prozent ein Ja ein.

Ab Neujahr erhebt Obwalden einen einheitlichen Steuersatz von 1,8 Prozent für alle Einkommen; bis 10 000 Franken bleiben Einkommen allerdings steuerfrei. Zudem wird die Gewinnsteuer für Kapitalgesellschaften auf 0,6 Prozent gesenkt, damit Obwalden (mit Appenzell-Ausserrhoden) weiterhin die tiefsten Steuer für Unternehmen anbietet.

Vor fast genau zwei Jahren hatten auch degressive Steuern an der Urne eine klare Mehrheit von 86,3 Prozent der Stimmenden gefunden; damals hatten die Sozialdemokraten Vorbehalte angemeldet. Das Bundesgericht pfiff die Obwaldner denn auch im vergangenen Juni zurück und erklärte degressive Tarif als verfassungswidrig.

Im Schnellzugstempo realisierten Regierung und Parlament daraufhin eine neuerliche Revison des Steuergesetzes – diesmal mit Unterstützung der SP. Und die Zustimmung fiel jetzt mit 90,7 Prozent Ja-Stimmen noch deutlicher aus.

Quelle: SDA/ATS

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s