Kikkoman-Story

Die bekannteste Produzentin von Sojasauce ist gleichzeitig eine der äl­testen Firmen der Welt: Kikkoman aus Japan, bekannt für ihre bauchi­gen Fläschchen und die lustige War­nung «Refill only with Kikkoman». Der Konzern ging 1917 aus einer Fu­sion von acht Familienfirmen her­vor. Eine von ihnen hatte in der japa­nischen Stadt Noda seit 1630 die sal­zige Tunke aus vergorenen Sojaboh­nen und Weizen produziert, lange Zeit schon unter dem Namen Kikko­man. Heute beschäf­tigt das Unterneh­men 6350 Ange­stellte, braut jähr­lich rund 400 Mil­lionen Liter Soja­sauce und setzt rund 3 Milliarden Dollar um. An welt­weit neun Standor­ten wird die asiati­sche Würze hergestellt, unter ande­rem auch in Holland. Was hat das al­les mit Schildkröten zu tun? Tragen diese Tiere womöglich zum Ge­schmack bei? Nein. Die Reptilien ge­ben der Sauce den Namen: «Kikko» heisst auf Deutsch «Schildkröte», «man» bedeutet «10 000». Zusam­mengesetzt Sinnbild für ein langes Leben, was sich schon die Gründer für ihre Firma erhofften.

(Qulle: Tagi vom 2.12.2006)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s