Holtzbrinck kauft studiVZ (und bezahlt dafür 85 Millionen Euro)

Gemäss studiVZ-Blog übernimmt Holtzbrinck sämtliche Anteile von studiVZ.

Nach Spiegel-Online liegt der Kaufpreis bei knapp 100 Millionen Euro…

Nachtrag: Gemäss Börse Online liegt der Kaufpreis bei 85 Millionen Euro, wobei 50 Millionen direkt an die Gründer gehen und 35 Millionen an gewisse Bedingungen gekoppelt sind.

Ich gratuliere bereits einmal Kolja zu seinem Investment (und wünsche ihm mit amiando gleich viel Erfolg ;-).

Zudem freut es mich auch persönlich, mit dem Pioneers’ Club vor wenigen Wochen (noch vor der Verwandlung in ein Multi-Millionen-Euro-Unternehmen ;-) das Team und die Büros von studiVZ besucht haben zu können.

About these ads

7 Responses to Holtzbrinck kauft studiVZ (und bezahlt dafür 85 Millionen Euro)

  1. MPB says:

    Sehr interessant dazu ist folgender Beitrag:

    http://www.azrael74.de/?p=1154

  2. MPB says:

    Und hier ein interessanter Gegenpool zu all den überschwenglichen Blog-Beitägen:

    http://konvergenz.kaywa.com/p338.html

  3. […] Aver aus Mexico City, der an der ITAM (wo ich auch hingehe) seinen MBA gemacht hat, hat eine Human Resources Company mit 4 Mitarbeitern, die sich vorwiegend mit Headhunting beschäftigt. Desweiteren ist er im Projekt EstudiLN.net involviert, zusammen mit dem Besitzer von Alpina11, Christopher. EstudiLN.net ist der Mexicanische Ableger von StudiVZ, das gerade letzte Woche für 85 Millionen Euro an Holtzbrinck verkauft wurde. […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.